sportDJ.at

Sport & Event DJ

Berufsbild

Ausgabe 2012

   
 

Willkommen | Berufsbild | Links | Kontakt

   

Berufsbild


 

1. Generelle Feststellungen: Präambel | Rechtliche Grundlagen | Charakteristika

2. Arbeitsfelder und Tätigkeitsbereiche

3. Anforderungen - Fähigkeiten - Fertigkeiten: PP | MM | Te | SK | SA

4. Tätigkeitsumfang: Vorbereitung | Event | Optional

5. Arbeitsbewertung und Tarifgestaltung

6. Berufsethik und Verhaltenskodex

Download

   

Einleitung:

4. Tätigkeitsumfang

Tätigkeiten und Ereignisse, die ein Sport & Event DJ im Rahmen eines einzelnen Engagements bewältigt, kann in nachfolgenden Phasen aufgezeichnet werden:
Auftragsanfrage > Abklärung > Anboterstellung > Auftragannahme/Vertrag > inhaltliche Vorbereitung (Briefing, Besprechungen, Musikfiles) > Kontaktaufnahme zu Moderator > Equipment vorbereiten > Anreise und Aufbau > Soundchecks > Regiebesprechung > aktive Eventarbeit > Zwischenbesprechungen (bei mehrtägigen Veranstaltungen) > Veranstaltungsende > Abbau und Abreise > Nachbesprechung > Rechnung stellen > persönliches Resümee ziehen, Presseberichte einholen, archivieren.

Im Durchschnitt stellt sich die prozentuelle Verteilung der Arbeitszeit innerhalb eines einzelnen Auftrages so dar: Vorbereitungszeit vor dem Event und außerhalb des Eventortes: 40%. Arbeitszeit am Eventort: 40,6%. Rest (Fahrzeiten, Nächtigungszeiten, Essenszeiten): 19,4 %.

Vorbereitung:

4.1 Vorbereitung

Nachfolgende Informationen benötigt ein Sport & Event DJ im Vorfeld eines Events vom Veranstalter, um ein fundiertes Anbot erstellen zu können:

Ort, Zeit, Dauer des Events. Tätigkeitszeitraum des Sport & Event DJs (inkl. eventueller Preopening und Opening Phasen, Siegerehrungen und Spielzeiten nach Moderations- und Aktivitätenende). Art der Veranstaltung und Namen der Entertainmentbeteiligten, insbesondere des Moderators. Erwartete Sportler- und Besucherzahl. Ausstattung und Lage des Arbeitsplatzes, Entfernung zum Parkplatz. Grundinformation zu Beschallungstechnik vor Ort und deren Ansprechpartner. Wenn vorhanden, sollen Vorerfahrungen erwähnt werden.

Für ein Anbot nicht direkt relevante, aber weitere wichtige Informationen sind:

Technische Anschlussmöglichkeiten. Open Gates (Zugang zu Veranstaltungsort für Mitarbeiter) und Akkreditierungsstelle. Kontaktdaten des verantwortlichen Ansprechpartners/der Ansprechpartner. Storyboard zu Opening und Auftakt, sportlicher Ablaufplan inkl. Siegerehrungen und Interviews. Angaben zu Sideevents und Publikumsaktivitäten (Gewinnspiele etc.). Gibt es Werbe- und Videoeinspielungen, in welcher Form werden diese zur Verfügung gestellt. Spielpläne, Ranglisten, Starterlisten. Erwartungen der Veranstalter hinsichtlich Publikumsstruktur und Eventatmosphäre.

Zusätzliche Informationen, die sich ein Sport & Event DJ eigenständig im Vorfeld einholt:

Qualität der technischen Anlagen. Wetterbericht bei Außenveranstaltungen. Musikwünsche und Vorlieben der Sportler und des Publikums. Recherche zu Moderatoren, geladenen Gästen, Interviewpartnern und einschlägigen Vorevents. Einholen vorgegebener Signations und Kennmelodien, abklären von Vorgaben hinsichtlich Zeremonien. Regelwerk und Regulative zu entsprechenden Sportart (Richtlinien hinsichtlich erlaubter Einspielungszeiten). Rechnungsadresse. Anfahrtsweg und Anfahrtszeit.

Arbeiten, die ein Sport & Event DJ im Vorfeld einer Veranstaltung durchführen muss.

Filerecherche und Fileeinkauf inkl. Hymnen und spezielle Eventjingles (einholen oder selbst schneiden). Setup vorbereiten und kontrollieren. Erarbeiten eines Soundprofils. Musikupdates nach Trends. Notfallplan ausarbeiten, falls die Technik versagt. Persönliche Erwartungen des Veranstalters einholen. Arbeitskonzept mit dem Moderator/der Moderatorin erstellen.

Das Festhalten der vereinbarten Leistungen mittels schriftlicher Vereinbarung und unter Berücksichtigung von Haftungs- und Rechtefragen ist empfohlen.

Durchschnittlich sind nur 3 von 10 Auftraggebern bereit, schriftliche Vereinbarungen einzugehen, so die Ergebnisse einer Umfrage (2012) unter 7 aktiven Sport & Event DJs in Österreich.

Event:

4.2 Eventbegleitung und -gestaltung

Während der aktiven DJ Tätigkeit ist die Zusammenarbeit mit einer Moderatorin/ einem Moderator interner Kernprozess. Die gemeinsame Absprache und Vorbereitung sind wichtige Arbeitsgrundlagen. Mitgestaltungsmöglichkeit und Koordinationsform können immer wieder unterschiedlich sein. Zusätzlich zeigt der Sport & Event DJ sich zumeist auch für die Tonabmischung zwischen Moderation und Musik verantwortlich.

Der Sport & Event DJ ist mit seiner Entertainmentgestaltung und Durchführung wesentlicher Bestandteil für Sympathiewerte seitens des Publikums und Bestandteil hinsichtlich Sympathiewerte seitens der Sportaktiven.

Einem Sport & Event DJ gelingt es bis zu einem gewissen Grad nicht engagiertes Publikum zu animieren, andererseits kann er mit falscher Musik und mangelnder Kenntnis der betreffenden Sportart die Eventstimmung ins Negative kippen. Er verstärkt vorhandene positive Stimmungen bei Publikum und Sportlern und bemüht sich um einen entsprechenden Spannungsaufbau und Spannungsbogen. Er ist offen und wachsam gegenüber ungeplanten Ereignissen und Anforderungen (z.B.: Verletzungen von Sportlern, Unterbrechungen) und kann in diesen Fällen, ob gewissenhafter Vorbereitung und perfekter Kenntnisse seines Equipments, rasch und zielorientiert agieren.

In der Regel bleibt er als Person im Hintergrund, außer die visuelle Präsenz des Sport & Event DJs ist Teil des Eventkonzeptes.

Optional:

4.3 Optionale Zusatzleistungen

Ein Sport & Event DJ kann von einem Veranstalter für nachfolgende Dienstleistungen, entsprechend honoriert, zusätzlich beauftragt werden:

Entwicklung und Komposition spezieller Signations oder Jingles. O-Töne einholen. Vorschläge spezieller Musik für Siegerehrung und andere Programmpunkte. Zusammenstellung eines "Samplers" für den Event. Koordination oder Mitbetreuung von Partner- und Sideevents (Pressekonferenzen, Players-Party, etc..).

Um die Chancen für ein Engagement als Sport & Event DJ zu erhöhen, bietet er seine Dienste oftmals im Paket mit anderen Dienstleistern oder Dienstleistungen an: als eingearbeitetes und gemeinsam erfahrenes Moderations-DJ Duo; das Erstellen eines allgemeinen Entertainment Konzeptes; Radio und Werbejingle Produktion; Tontechnik, Beschallung - PA - Funktechnik; Kommunikationstechnik.

 

© Ralph Hamburger, 2012

Willkommen | Berufsbild | Links | Kontakt
 

1. Generelle Feststellungen: Präambel | Rechtliche Grundlagen | Charakteristika

2. Arbeitsfelder und Tätigkeitsbereiche

3. Anforderungen - Fähigkeiten - Fertigkeiten: PP | MM | Te | SK | SA

4. Tätigkeitsumfang: Vorbereitung | Event | Optional

5. Arbeitsbewertung und Tarifgestaltung

6. Berufsethik und Verhaltenskodex

Download