sportDJ.at

Sport & Event DJ

Berufsbild

Ausgabe 2012

   
 

Willkommen | Berufsbild | Links | Kontakt

   

Berufsbild


 

1. Generelle Feststellungen: Präambel | Rechtliche Grundlagen | Charakteristika

2. Arbeitsfelder und Tätigkeitsbereiche

3. Anforderungen - Fähigkeiten - Fertigkeiten: PP | MM | Te | SK | SA

4. Tätigkeitsumfang: Vorbereitung | Event | Optional

5. Arbeitsbewertung und Tarifgestaltung

6. Berufsethik und Verhaltenskodex

Download

   

PP:

3.1 Psychische und physische Anforderungen

Er verfügt über ein hohes Maß an psychischer Flexibilität, Reaktionsschnelligkeit und Konzentrationsfähigkeit. Er verfügt über ein ausreichendes Maß an physischer Konstitution. Individuell kann Extrovertiertheit, Entertainerambition, Animationserfahrung und Lampenfieber von Vorteil sein.

MM:

3.2 Musikalische und musiktheoretische Anforderungen

Er verfügt über ein gesundes Maß an Musikalität und Kenntnis über aktuelle Musiktrends. Individuell kann die Kenntnis von Musikgeschichte und vergangener Musiktrends von Vorteil sein.

Te:

3.3 Technische Anforderungen

Er verfügt über ein hohes Maß an Kenntnis zu Computer-/File/Musiksoftware und DJ Equipment und bei Bedarf auch an adäquater Kenntnis zu Broadcast und TV. Er verfügt über ein gesundes Maß an Kenntnis über Tontechnik und Eventtechnik.

Die perfekte Kenntnis des eigenen Equipments und seiner Bedienung ist Voraussetzung.

Dazu gehören Computer/Laptop mit entsprechender Software und legale Musikfiles auf mobilen Datenträgern. Je nach Vorliebe verfügt er zusätzlich über tätigkeitsspezifische DJ Consolen, Midicontroller und/oder direktgesteuerte, frei programmierbare Jingleplayer. Obligatorisch ist im Livebetrieb ein vorhandenes und stets einsatzbereites Ersatzsystem. Dieses besteht zumindest aus einem CD Player und CDs, zumeist aber aus einem gleichwertigen Ersatzcomputer/Laptop mit duplizierten Musikfiles. Zudem verfügt er über ausreichend Ersatzkabel und Adapterstecker, in den meisten Fällen auch über ein Funkmikrofon.

SK:

3.4 Soziale Kompetenzen

Er verfügt über ein hohes Maß an Teamfähigkeit und ein hohes Maß an Kenntnis zu den zu betreuenden Sportarten, deren Regeln und Bestimmungen. Er verfügt über ein gesundes Maß an Kritikfähigkeit gegenüber Auftraggebern und öffentlichen Reaktionen. Individuell kann ein gutes Verhältnis zum Auftraggeber, positive Affinität zur begleitenden Sportart und Soziologiekenntnis hilfreich sein.

SA:

3.5 Strukturelle Anforderungen

Mindestvoraussetzungen, die eine Ausübung des sport- und eventDJings am Veranstaltungsort zulassen sind

ein wettersicherer und vor externen Personen geschützter Arbeitsplatz mit guter Sicht auf das Geschehen, live oder mittels ausreichender Übertragungsgeräte.

eine außenunabhängige, allenfalls technische und direkte Kommunikationsmöglichkeit mit dem Moderator während des gesamten Events.

mindestens ein Stromanschluss in ausreichender Stärke und mit überprüfter Absicherung.

direkte Anschlussmöglichkeit an die verwendete Hauptbeschallungsanlage mittels Normsteckern.

Nachfolgende, zusätzliche Infrastrukturmaßnahmen sind Grundlage für ein professionelles Arbeitsumfeld eines Sport & Event DJs:

Tisch mit ca. 2m Breite und 1m Tiefe am Arbeitsplatz, Sitzmöglichkeit und Bewegungsfreiheit vor der Arbeitsfläche; Kühl- oder Wärmemöglichkeit des Arbeitsplatzes bei extremen Außenverhältnissen; Stromanschluss/Netzverteiler mit 230V und 3 freien Steckplätzen, wenn möglich im von Lichttechnik getrennten Stromkreis; Notstromaggregat in Bereitschaft; durchgehende direkte Kommunikationsmöglichkeit mit dem Tontechniker der Hauptbeschallungsanlage; eigenes Submischpult und Monitor oder Monitorweg für Kopfhörer; Integration in den Kommunikationskreis aller am direkten Entertainment beteiligter Personen oder zu deren Regisseur; bei Openings und Siegerehrungen ist eine Direktkommunikation zu „Field-Manager“ bzw. dem Chief of Ceremony zu ermöglichen; freie oder durch Technik gewährleistete Sicht auf in Verwendung stehende Anzeigetafeln und Videowalls, bei Zeitmessungen vorzugsweise einen eigenen Timing Bildschirm; Parkplatz und Toilette, beides muss auf kurzem Weg erreichbar sein; je nach Einsatzlänge des Sport & EventDJs Cateringmöglichkeit, mindestens Wasser, am Arbeitsplatz.

 

© Ralph Hamburger, 2012

Willkommen | Berufsbild | Links | Kontakt
 

1. Generelle Feststellungen: Präambel | Rechtliche Grundlagen | Charakteristika

2. Arbeitsfelder und Tätigkeitsbereiche

3. Anforderungen - Fähigkeiten - Fertigkeiten: PP | MM | Te | SK | SA

4. Tätigkeitsumfang: Vorbereitung | Event | Optional

5. Arbeitsbewertung und Tarifgestaltung

6. Berufsethik und Verhaltenskodex

Download